Archiv

Posts Tagged ‘ITIL’

DevOps: Eine (neue) Brücke zwischen Software-Entwicklung und IT-Betrieb

25. Mai 2011 5 Kommentare

Unternehmen, die Anwendungen für den Eigenbedarf im eigenen Haus entwickeln, folgen dabei meist einer passenden (agilen) Software-Entwicklungsmethode. Unternehmen, die IT-Systeme in größerem Umfang für den Eigenbedarf im eigenen Haus betreiben, versuchen dies durch ein IT Service Management Konzept (wie ITIL) zu optimieren.

Unternehmen, die beides machen, stehen vor dem Problem, dass diese beiden Bereiche teils widersprüchliche Ziele verfolgen: Veränderung  bei der Software-Entwicklung versus Stabilität bei Operations. Ein deutliches Zeichen für die Existenz des Problems sind Reibereien zwischen Projekt-Teams und dem IT-Betrieb.

Devops-Schriftzug als BrückeUnter der Abkürzung DevOps (aus Development + Operations, anfangs auch Dev2Ops abgekürzt) formiert sich seit etwa zwei Jahren eine Bewegung, die dieses Thema adressiert und Lösungen dafür sucht und anbietet. Ganz grob kann man DevOps als Brückenbau zwischen Entwicklern und Administratoren bezeichnen. Weiterlesen …

ITIL spielen

13. Januar 2011 1 Kommentar

Das Wissensspiel basierend auf ITIL v3

Wenn man sich einen netten Abend vorstellen soll, denkt man sicher nicht zuerst an IT Service Management oder die Information Technology Infrastructure Library, kurz ITIL. Kann man aber! Zumindest wenn man nette und interessierte Mitspieler findet und das ITIL-Spiel der Serview GmbH vorliegen hat.

Weiterlesen …

Schlagwörter: , ,

10 Anmerkungen zu externen Software-Support-Konstellationen

Eine typische Konstellation beim Betrieb komplexer, ganz oder teilweise individualisierter Software-Systeme sieht folgendermaßen aus: Der Software-Hersteller oder ein zwischengeschalteter Integrator übernimmt die Installation des Systems (oder der Systeme) und der Kunde sorgt für den Normal-Betrieb und kümmert sich um bekannte sowie Umgebungs-Probleme. Die vom Betriebs-Team des Kunden nicht behebbaren Fehler werden an den Software-Hersteller oder Integrator zur Behebung weitergegeben.
Diese dafür vom Kunden eingekaufte Dienstleistung wird in Software-Support-Verträgen, einer spezielle Form von Service Level Agreements (SLA) bzw. von Underpinning Contracts (UC), beschrieben.

Zur Erstellung eines entsprechenden Vertrages können die üblichen, im Service Level Management beschriebenen, Aspekte herangezogen werden. Es gibt jedoch einige Punkte, auf die dabei und bei der Zusammenarbeit in dieser Konstellation besonderes Augenmerk gelegt werden sollte:

Weiterlesen …