Archiv

Posts Tagged ‘Buch’

Empfehlenswerte eBooks

Vor einiger Zeit habe ich in diesem Blog ja schonmal die (aus meiner Sicht) nach wie vor besten, lehrreichsten und grundlegendsten Bücher für Berater vorgestellt: „Secrets of Consulting“ und „More Secrets of Consulting“ von Jerry Weinberg. Nicht nur für IT-Consultants sind diese Werk absolut lesenswert. Jeder der beratend oder im Management tätig ist oder mit Beratern oder Managern zu tun hat, kann daraus lernen und viele Anregungen ziehen.

Ich lese immer wieder in diesen Büchern, um Lektionen, Weisheiten und Methoden nachzuschlagen, sie mir in Erinnerung zu rufen oder sie zu zitieren. Leider kann ich die Papierausgaben (auch wenn sie als Taschenbücher noch relativ leicht sind) nicht immer dabei haben. Zudem ist die analoge Suche doch manchmal etwas langsam und ich benötige schonmal länger um die gesuchte Stelle zu finden.
Doch da gibt es wunderbarerweise nun ein Lösung 🙂

Weiterlesen …

Advertisements

Grundlagen: Das Harvard-Konzept

5. November 2010 3 Kommentare

Wie verhalte ich mich in Verhandlungs-Situationen? Bis vor einiger Zeit kannte ich zu diesem Thema nur die weit verbreiteten, einschlägigen Verhandlungs- und Verkaufs-Ratgeber mit ihren mehr oder weniger stimmigen, psychologischen Konstrukten und den zugehörigen, mehr oder weniger fairen Tricks und Regeln. So richtig wiederfinden konnte ich mich jedoch in diesen Schriften und Seminaren nie. Haben sie doch alle zum Ziel, dass ich mein Gegenüber dazu bringe, dass er tut, was ich möchte – eventuell noch mit dem Zusatz, dass ich schon weiss, was das Beste für ihn ist. Mit derartigen Ansätzen fühle ich mich jedoch gar nicht wohl. Das dafür konstruierte System basiert wesentlich darauf, dass ein Gefälle zwischen den Beteiligten besteht und dass das Verhandlungs-Ergebnis zeigt in welcher Richtung – also wer Sieger und wer Verlierer ist.

Buch-CoverIm Rahmen meiner Ausbildung zum Mediator wurde unter anderem das sogenannte Harvard-Konzept vorgestellt. Auf Anhieb begeistert, habe ich mich über die Unterrichtsinhalte hinaus, anhand des gleichnamigen Buches, mehr damit beschäftigt. Mein Ergebnis: Dieser Ansatz stimmt mit meiner inneren Überzeugung zu diesem Thema in höchstem Maße überein, bietet mir eine stimmige Theorie und strukturierte Hinweise für die Praxis und wird somit zur wichtigen Grundlagen meiner Arbeit.

Weiterlesen …

Hörbuch: Vom Mythos des Mann-Monats

(Verschoben vom alten Blog, Original gepostet am 29.03.2007)

Das Buch

Zu dem Inhalt des Buches „The Mythical Man Month – Essays on Software Engineering“ (so der englische Originaltitel) von Frederick P. Brooks muss ich wohl wenig sagen. Jeder der sich fundiert mit dem Management von Software-Projekten beschäftigt, kennt das Werk. Selbst wenn man es (noch) nicht selbst gelesen hat, stößt man doch überall auf Zitate daraus, auf Bezugnahmen und Sekundärliteratur.

Weiterlesen …

Buch: Getting Started in Consulting

(Verschoben vom alten Blog, Original gepostet am 12.03.2007)

Der Begriff „Berater“ ist ja, so wie ich es erlebe, zumindest im IT-Bereich arg strapaziert. Sei es um einen seriöseren Anstrich zu bekommen, um höhere Stundensätze zu erzielen oder weil die Tätigkeit nicht sauber beschrieben wird – „Berater“ wird gerne genommen. Oftmals hat das, was der Kunde als Dienstleistung bekommt (und meist auch verlangt hat), aber recht wenig bzw. gar nichts mit Beratung zu tun. Wie viele sogenannte IT-Beratungshäuser machen in Wirklichkeit reines Body-Leasing, bessere Personal-Vermittlung? Die eigenen Mitarbeiter oder hinzugezogene Freiberufler werden für einen gewissen Zeitraum und mit fest definierten, unselbstständigen Aufgaben an den Kunden verliehen. Das ist keine Beratung.
Echte Beratung bietet für beide Seiten, den Kunden und den Berater, Vorteile: Der Kunde bekommt von aussen Erfahrung, eine nicht betriebsblinde Sicht, Anregungen und Hilfe. Der Berater kann kreativ an Problemlösungen arbeiten, ständig an seinen Aufgaben lernen und seine Erfahrung weiter ausbauen. Zu solchen echten Beratungs-Aufträgen zu kommen, ist aus meiner jetzigen Sicht nicht einfach. Meist werden die technischen Spezialisten für das Thema XY gesucht die genau das machen, was bereits festgelegt wurde und die weder rechts noch links gucken. Wie fang ich also an, mein Berater-Profil aufzubauen und zu schärfen.
Weiterlesen …

Schlagwörter: , ,

Buch: Bärentango – Mit Risikomanagement Projekte zum Erfolg führen

(Verschoben vom alten Blog, Original gepostet am 27.02.2007)

„Ja klar, managen wir unsere Risiken“ würde jeder IT-Projektleiter, direkt darauf angesprochen, sagen. Hintenrum und von den meisten Projekt-Mitarbeitern bekommt man zu dem Thema aber oft eher: „Risikomanagement, schon wieder so ’n wichtigtuerischer Quatsch, der nur Aufwand bedeutet“ zu hören.
Dass letztere Einschätzung sehr weit an echtem Risikomanagement (RM) vorbei geht, wird deutlich, wenn man sich intensiver damit beschäftigt. Das Buch ‚Bärentango‘ (‚Walzing with Bears: Managing Risk on Software Projects‘ so der englische Originaltitel) von Tom DeMarco und Timothy Lister bietet fundierte, praxisnahe und weitreichende Informationen dazu.
Weiterlesen …

Bücher: Geheimnisse der Beratung (Secrets of Consulting)

17. März 2010 2 Kommentare

(Verschoben vom alten Blog, Original gepostet am 15.01.2007)

Zwei Bücher, die mir als IT-Freiberufler sehr viel geholfen haben und helfen sind „The Secrets Of Consulting“ und „More Secrets of Consulting“ von Gerald M. Weinberg. Die beiden Bücher hat mir Michael Mahlberg vor ca. eineinhalb Jahren empfohlen und ich bin ihm nach wie vor sehr dankbar dafür!

Der erste Teil stammt schon aus dem Jahre 1985 hat aber nichts von seiner Relevanz verloren. Weinberg schildert die Herausforderungen des Beratungsgeschäftes und sagt, wie man ihnen sinnigerweise begegnet. Anhand von Beispielen und konkreten Problem-Beschreibungen erarbeitet, erläutert und formuliert er kleine Regeln und Gesetze die gut zu merken sind (bzw. sein sollen) und Anhaltspunkte für sinniges Verhalten geben. Es gibt keine Checklisten, die man streng abarbeiten muss, es geht eher in Richtung Persönlichkeitsbildung mit einem Fokus auf das Beratungs-Geschäft.
Weiterlesen …

Buch: What Color Is Your Parachute?

(Verschoben vom alten Blog, Original gepostet am 01.11.2006)

Gerade habe ich die deutsche Version des amerikanischen Buches „What Color Is Your Parachute?“ von Richard Nelson Bolles gelesen. Die deutschsprachige Übersetzung und Anpassung, die von Madeleine Leitner durchgeführt wurde, ist wirklich gut und sinnvoll wegen umfangreicher Anpassungen auf den hiesigen Markt. Aber der deutsche Titel „Durchstarten zum Traumjob“ klingt nun wirklich ziemlich blöd, der Untertitel „Das Handbuch für Ein-, Um- und Aufsteiger“ reisst es ein wenig raus.

Weiterlesen …

Schlagwörter: , ,