Startseite > Blog-Artikel > ITIL spielen

ITIL spielen

Das Wissensspiel basierend auf ITIL v3

Wenn man sich einen netten Abend vorstellen soll, denkt man sicher nicht zuerst an IT Service Management oder die Information Technology Infrastructure Library, kurz ITIL. Kann man aber! Zumindest wenn man nette und interessierte Mitspieler findet und das ITIL-Spiel der Serview GmbH vorliegen hat.

Im letzten Jahr hatte ich ein Gratisaktions-Exemplar von „playIT!L v3 – Das Wissensspiel basierend auf ITIL v3“ erhalten und wollte es schon lange mal ausprobieren. Meine Frau und meine Tochter sind aber auf die Spielidee nicht sooo angesprungen. Daher habe ich für gestern sechs nette, im IT Service Management tätige Kontakte aus meinem Netzwerk zum Spieleabend ins Café/Restaurant „Ludwig im Museum“ in Köln eingeladen. Meine Mitspieler, aus drei Großunternehmen bzw. dem öffentlichen Bereich, haben unterschiedliche Kenntnisse und Erfahrungen aus verschiedenen Rollen im IT Service Management mitgebracht und waren mit mir zusammen sehr gespannt auf playIT!L.

In dem Brettspiel zieht man die Figuren ähnlich wie bei Mensch-Ärger-Dich-Nicht, es gibt Wissens-/Ereignis-Felder, man muss Auswahl-Fragen zum Thema beantworten und es gibt eine Kantine, über die man abkürzen kann, in der aber auch die üblichen Gefahren des Essens lauern. Ziel ist es, drei Figuren von den jeweils eigenen Start- zu den Zielfelder zu ziehen. Spieltechnisch nicht außergewöhnlich ist playIT!L aber für Interessierte (oder Betroffene), mit einem gesunden Grundwissen zum Thema, dennoch sehr kurzweilig und durchaus witzig. Wir haben ca. 3 Stunden gespielt, dazu aber die Regeln ein wenig Spielzeit-verkürzend ausgelegt (bei einer richtigen Antwort durfte man nochmal würfeln und man musste nicht genau auf dem Zielfeld landen).

Es gab immer wieder sehr interessante Diskussionen zu den gestellten Fragen aber auch hier und da über die Fragestellung an sich (wer schonmal eine ITIL-Prüfung abgelegt hat, weiss was ich mit letzterem meine).

Ein sehr wichtiger Aspekt in der gestrigen Konstellation war der Austausch zwischen den Spielern, über Unternehmensgrenzen hinweg. Die Möglichkeit mal zwanglos zu hören, wie es bei den anderen so mit dem ITIL-Einsatz aussieht und wie die was gelöst haben, wurde jedenfalls ausgiebig genutzt.

Es hat, so die Rückmeldung, allen Teilnehmern großen Spaß gemacht. Wir können uns gut vorstellen das Spiel im Rahmen von ITIL-Projekten oder für die Mitarbeiter im ITSM-Tagesgeschäft einzusetzen, um Interesse und Austausch zum Thema anzukurbeln und die Arbeit im Team aufzulockern.

Für die Serview GmbH hat sich der Abend aber auch gelohnt. Das Unternehmen war vorher nicht oder nur kaum bei den Teilnehmern bekannt, hat aber durch das Spiel und den von mir weitergegebenen, durchweg positiven Eindruck sicher gute Werbung bekommen.

Wer nun Lust bekommen hat, auch mal mit mir eine Partie ITIL zu spielen: Bitte melden!

Advertisements
Schlagwörter: , ,
  1. 14. Januar 2011 um 22:51

    Ich freue mich riesig über diesen Erfahrungsbericht – weil er ohne Wissen von SERVIEW entstanden ist. Schön das unsere kleine Idee „playIT!L“ so toll angekommen ist.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: